1978 (Kurzbericht)

Die Generalversammlung findet am 21. Januar in der Gaststätte Märtens statt. 80 Jungschützen sind der Einladung gefolgt. Bei den Neuwahlen werden Oberst Franz Willberg, Adjutant Hans Reifer und Geschäftsführer Josef Dreier in ihren Ämtern bestätigt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Oberst: Franz Willberg

Adjutant: Hans Reifer

Geschäftsführer: Josef Dreier

Kassierer: Josef Hemmeke (neu)

Fähnrich: Gerhard Willberg (neu)

1. Fahnenoffizier: Günther Reifer

2. Fahnenoffizier: Siegbert Sonst (neu)

1. Hauptmann: Heinz-Josef Sonst

2. Hauptmann: Franz-Josef Meyer (neu)

Jubel brandet auf, als Festwirt Heinrich Hanewinkel bekannt gibt, bei der Versammlung 1979 100 Liter Freibier spenden zu wollen. Die nächste Generalversammlung findet allerdings bereits am 2. Dezember 1978 in der Schützenhalle Bredenborn statt.